Schnellsten Mann Neumarkts gekürt

Wie bereits angekündigt fanden sich gestern die beiden herausragenden Athleten Michael Hierl und Andreas Meier zum großen 100 Meter Showdown im Freystädter Athletikstadion ein. Der eine bewies sich in den vergangenen Jahren bei unzähligen Langdistanzen und konnte seiner Karriere auch noch die Hawaiikrone aufsetzen. Der andere ist jung, mit Modelmaßen gesegnet und konnte dieses Jahr seine erste Langdistanz in Roth finishen.
Es versprach ein sehr spannender Wettkampf zu werden.

Nach dem Wiegen possieren beide Athleten für die Presse

Dies hatte zur Folge das sämtliches Fuß- und Radvolk des TWin´s sich auf ins Freystädter Stadion machte um dem hiesigen Event beizuwohnen. Der Autor dieser Kriegsberichterstattung vermutet aber auch, dass ein Teil dies absichtlich nutzte um die vorgeschriebene Trainingszeit zu verkürzen.

Wie dem auch sei, beide Athleten konnten vor Ort kaum abwarten um sich zu stellen, aber zuerst war warm machen angesagt um ein Verletzungsrisiko auszuschließen. Die Möglichkeit von Ausreden sollte nicht gegeben sein.
Auch unsere Vereinskanzlerin war kaum zu halten

Dann war es endlich soweit. Beide Athleten positionierten sich an der Startlinie. Die offizielle Startverantwortliche Petra ging mit beiden nochmal das Startsignal durch. Die übrigen Zuschauer und Zeitnehmer positionierten sich im Ziel 100 Meter entfernt. Zu diesem Zeitpunkt wurde den Athleten erst bewusst wie lang 100 Meter sind.

Aber für Ausreden war es zu spät. Petra ging in die Hampelmannstellung über und begann mit dem Signal. Beide Athleten fokussierten verbissen und konzentriert die vor ihnen liegende Strecke. 
Und plötzlich kam das Los Zeichen. Beide Athleten wuchteten ihre massiven Körper in die Höhe und beschleunigten auf maximales Tempo. Gleich zu Beginn konnte Andreas die Traktion seiner Spike Schuhe nutzen und einen kleinen Abstand zu Michael aufbauen. Diesen Abstand konnte er bis ins Ziel halten und schoss bereits nach 11,3 Sekunden über die 100 Meter Linie. Alle anwesenden waren überwältigt von der Spritzigkeit des jungen Athleten. Knapp eine Sekunde später konnte auch Michael die Ziellinie überqueren. 
Andreas darf sich offiziell schnellster 100 Meter Mann Neumarkts nennen

Auch Michael war sich bewusst das dieses Ergebnis nichts mit Tagesform zu tun hatte, sondern Andi der schnellere Sprinter ist. Somit lies er es sich nicht nehmen ihm als erster zum Sieg zu gratulieren.

Aus der tobenden Menge schallte Applaus über die furiose Leistung des Jünglings.
Die offizielle Siegerehrung muss noch in kürze nachgeholt werden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s