38. Silvesterlauf und….

683 Läuferinnen und Läufer kamen nach Seubersdorf zum Jahresabschluss. Trotz nicht einladendem Wetter – sprich Schmuddelwetter – gingen die Gemeldeten an den Start. Die Temperaturen und wenig Wind verhalf den Athleten zu guten Leistungen. Viele TWinler waren wieder am Start und trotz des berüchtigten Schlussanstiegs konnten die meisten im Ziel wieder strahlen – geschafft bzw. zufrieden….! Viele Windschattler standen am Siegertreppchen – die Schinderei hatte sich gelohnt!

Die beiden großen und kleinen Zwillinge standen auf dem Treppchen. Unsere Jugendlichen gelegten beim BLSV Cup jeweils Platz 1 mit Sarah und Platz 3 mit Sandra. Tim Schuhmacher konnte nicht starten schaffte aber trotzdem einen 3. Podestplatz.

Auf’s Siegerpodest durften auch Petra Stiegler mit Platz 3 und Benz Marco mit Platz 2 stehen!Ein gelungener und traditioneller Saisonabschluss für alle Sportler und die Einkehr mit Siegerehrung durfte auch nicht fehlen!

Adventlauf 2018

Ein Event jagt das andere…..

Tags darauf war der traditionelle Adventlauf angesagt. Die Wettervorhersage entwickelte sich von „so lala“ doch wieder auf „grässlich“….aber ein paar „harte Jungs und Mädels“ kamen doch. Start war am Holzheimer Friedhof und schon gings mit 7 Läufern los und während dem Lauf war der Regen vor lauter Reden und Gegenwind nicht das Problem. Auch kamen die Sonntagsmountainbiker entgegen und hatten mit dem Wetter mehr zu kämpfen….und fuhren ohne Plätzchenhalt lieber Richtung Heimat. Die Jogger testeten trotz allem die Leckereien und den Tee und freuten sich dann doch auf eine warme Dusche! Nächstes Jahr meint es der Wettergott wieder besser mit uns!

Jahresabschlussfeier 2018

So schnell vergeht ein Jahr….und somit feierten wir am 1. Dezember den diesjährigen Saisonabschluss wieder in Stauf. Die Lokalität mit dem Kaminfeuer und viel Holz sprich Wärme eignet sich hervorragend zum gemütlichen Beisammensein. Nach einer kurzen Rede gings mit dem Essen los und es schmeckte wieder einmal lecker! Nun begann der „hochoffizielle Teil“ mit Danksagung und Ehrungen. Dabei wurden viele Triathleten für 15 Jahre und 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt und erhielten Präsente. Ein großes Dankeschön wurde den Jugendtrainern – Manfred, Tina, Thomas und Basti -ausgesprochen und für ihr Engagement gedankt und mit Beifall bedacht. Auch erhielten die Vereinsmeister Sandy Kropp (leider im Urlaub) und Marco Benz (5malig) ein Geschenk und Applaus. In diesem Jahr neu gewählt über die Homepage  „Sportler des Jahres“ wurde Urgestein Reinhold Schmidpeter. Auch er befindet sich im Urlaub aber sein Geschenk wird nachgeliefert…..Erwähnenswert war und ist auch die viele Arbeit von unserem Pressewart Michael Kropp! Er verfasste oder „verfeinerte“ über 50 Berichte und veröffentlichte diese auf der Homepage oder leitete diese an die Presse weiter. Ein weiteres Highlight und neu war die  Tombola von Tina Kellermann. Sie organisierte 200! große und kleine Gewinne für diese Verlosung und fast alle Preise wurden vergeben und der Nachwuchs durfte natürlich wieder „Wichteln“. Alle 90 Gäste fanden Platz und genossen den Abend, das Treffen und das gute Essen! Schön, dass wieder so viele da waren!

MTB-Ausflug in den Spessart

Zwischen Wertheim und Aschaffenburg – wo der Main am schönsten ist – hat es in diesem Jahr ein paar Mountainbiker „verschlagen“. Mit von der Partie waren Hans-Albert Bauer, Jim Reilly, Petra und Oliver Stiegler. Mountainbiken vom Feinsten war hier möglich. Anreise war Samstag zum Morgengrauen und nach einem großartigen Frühstück wurden am ersten Tag bei Traumwetter 60 km und 1200 hm durch wunderschöne Eichen- und Buchenwälder geradelt.  Eicheln-sammeln war angesagt, da das dortige Forstamt für einen Zentner 100 € zahlt… In dieser Region kein Problem! Tags darauf führte eine ausgewiesene Etappe die TWinler durch „flowige Trails“….Der Spaß und auch Adrenalin waren garantiert! Zusammenfassend kann man sagen, dass dieses Wochenende für alle Radler mehr als lohnend war! Es gibt sicherlich eine Wiederholung!

Wallenstein und Stausee…..?

Die Wallensteinfestspiele waren diesmal nicht das Ziel von Petra Stiegler sondern der Wallenstein-Halbmarathon. Die Strecke führte von der Mittelschule Altdorf hinab nach Prackenfels. Ab hier gings wieder über Straßen nach Schleifmühle, Hagenhausen und Unterrieden. Anschließend keuchten die 100 Läufer einige Steigungen hinauf nach Pühlheim und weiter nach Hegnenberg. Von hier lief man hinab zum Ortsrand von Altdorf, dann allerdings wieder Richtung Unterrieden.  Abschließend joggten die Sportler die Strecke über den Marktplatz zurück zur Mittelschule.Nach 1:34 Std. und Platz 2 bei den Damen lief Petra zufrieden über die Ziellinie. Eine schöne/schön anstrengende Laufveranstaltung!

Christoph

Christoph „wagte“ sich zur gleichen Zeit in den Happburger Stausee….denn dort wurde der Hersbrucker Triathlon ausgetragen. Schwimmen ist noch ausbaufähig – sein Kommentar – aber die anderen Disziplinen verliefen bestens. Trotz Berge und welliger Laufstrecke kam Christoph schon nach 1:04 Std. ins Ziel und belegte Platz 21 gesamt von 122 Starten und Platz 8 in seiner AK. Das kann sich sehen lassen….!