Ruhe vor dem Sturm….

So kann man die aktuelle Stimmung beim TWin vor der Vereinsmeisterschaft am Rothsee am besten beschreiben.

Der Titelverteidiger bei den Herren, Michael Hierl, hat nicht zuletzt in Kallmünz seine Stärke unter Beweis gestellt. Marco „Turbo“ Benz wird aber alles daran setzen den Titel selbst zu gewinnen. Und was können die „Jungen Wilden“ reißen? Thomas „Poseidon“ Bergmann hat seine Klasse im Wasser wiederholt zeigen können. Meist mangelt es aber dann am Radfahren und Laufen. Am Rothsee vielleicht nicht? Philipp Christl wird auch ganz vorne eingreifen wollen. Nach seinem Ergebnis in Ingolstadt sind eigentlich keine Schwächen erkennbar. Ein Top Allrounder der bei einem guten Tag in den Benz-Hierl Kampf eingreifen kann. Auch Andi Meier wird zeigen wollen was die vielen Trainingskilometer auf dem Weg nach Roth bewirkt haben. Dazu kommt noch die Bauer Armada (Armin, Sebastian) und einige weitere auf Bestzeitenjagd.
Eins ist klar, Schwäche zeigen sollte man an einem anderen Tag.

Bei den Damen ist das Starterfeld etwas kleiner aber der Sieg wird ebenso umkämpft sein. Nach den Ergebnissen der absolvierten Wettkämpfe sollte alles auf einen Zweikampf zwischen Petra Stiegler und Silke Lautenschlager hinauslaufen.

Noch 1,5 Wochen und wir werden die Vereinsmeister 2014 kennen. Nutzt die verbleibenden Trainingstage gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s