Triathlon Hof (Dritter Liga- Wettkampf und Einzelstarter)

Am  21.07.19 ging der GEALAN Triathlon der IfL Hof bereits in seine 37. Auflage. Je nach Vorliebe bzw. nach persönlicher Leistungsfähigkeit konnten die Athleten aus drei Wettbewerben auswählen. Die kürzeste Distanz – die Volksdistanz (350m – 21,4 km – 5km) – hatte die Besonderheit, dass hier keine Rennräder oder Triathlonräder starten duften – also eine richtige „Volks“distanz. Auf der Sprintdistanz (750m – 21,4km – 5km) wurde in dem Rahmen auch ein Liga-Wettkampf der Bayernliga ausgetragen. Über die längste Distanz – der Kurzdistanz/Olympischen Distanz (1500m – 37,4km – 10km) – gingen die TWinler anlässlich eines Landesliga (Nord) Wettkampfes an den Start.

Das Schwimmen fand im Untreusee statt. Start war für unsere Athleten am Surferstrand. Sie mussten zwei Runden mit jeweils einem Landgang absolvieren. Bevor es auf die zweite Schwimmrunde ging, mussten die Athleten direkt vor dem Surferstrand noch eine Boje linksseitig umschwimmen. Die Radstrecke wurde in diesem Jahr wegen einer Baumaßnahme auf dem JVA-Gelände leicht abgeändert. Aber lediglich die An- bzw. Abfahrt zur vollgesperrten B2 – auf welcher die Jungs zwei Runden fuhren – musste dabei geändert werden. Die abschließende Laufstrecke verlief direkt um den Hofer Untreusee mit einem kleinen Abstecher in Richtung der Bundesstraße B2. Auch hier mussten die Kurzdistanzathleten zweimal den Hofer See umrunden.

Die zentrale Wechselzone am Untreusee mit kurzen Wegen vor, während und nach dem Rennen bot allen Beteiligten auch in diesem Jahr eine grandiose Atmosphäre. Neben dem tollen Blick vom Sonnenhügel auf die Wechselzone, den Start- und Zielbereich sowie die Schwimm- und Laufstrecke sowie Teile der Radstrecke wartet die IfL Hof seit 2014 mit einer Videowand auf. Mehrere Videokameras übertragen das Rennen von der Strecke permanent live auf die Videowand am Hofer Untreusee.

Nach einer nächtlichen Abkühlung wurden unsere Athleten am Morgen des Wettkampftages mit einer erfreulichen Nachricht begrüßt – die Wassertemperatur war so niedrig, dass das Schwimmen mit Neo erlaubt wurde. Da die TWins bisher eher beim Radfahren und Laufen auftrumpfen konnten, stieß diese Nachricht auch eine positive Resonanz, da dadurch die Chancen auf einen erfolgreichen Wettkampf gestiegen sind.

Das Schwimmen verlief dann zu Beginn gewohnt hektisch und Marco, Thomas und Lukas kamen erst nach der ersten Boje so richtig aus der „Waschmaschine“. Daniel sortierte sich von Beginn an ein kleines Stück weiter vorne im Feld ein und erlebte das Schwimmen dadurch ein bisschen entspannter. Nach den zwei Schwimmrunden, mit jeweils einem Landgang gingen Marco und Thomas ziemlich gleichzeitig auf guten Mittelfeldplätzen aus dem Wasser. Daniel verließ das Wasser an Position 13.

Mit dem Radfahren begann nun – vor allem für Marco und Thomas – die Aufholjagd Richtung Spitze. Marco fegte förmlich über die Radstrecke, was ihm als Ergebnis auch den mit Abstand schnellsten Radsplit des Tages einbrachte. Thomas konnte in der zweiten Hälfte des Radfahrens zu Daniel aufschließen und gemeinsam versuchten sie dann – unter Einhaltung des Windschattenabstandes – die starken Läufer aus Göppersdorf „müde zu fahren“. Den Rad-Part beendeten beide kurz hintereinander und gingen gemeinsam auf die Laufstrecke. Lukas hatte, wie viele Athleten an diesem Tag, mit den zwischenzeitlich sehr widrigen Witterungsbedingungen auf der Radstrecke zu kämpfen, konnte aber dennoch souverän seinen Platz verteidigen.

Für Marco ging die Verfolgung des einzelnen noch vor ihm verbliebenen Athleten beim Laufen weiter. Den zweiminütigen Rückstand egalisierte er zügig und erzielte auch beim Laufen die Tagesbestzeit. Ihm als ehemaligen Bergläufer kam auch die sehr anspruchsvolle Strecke, die mit zwei größeren Anstiegen pro Runde gespickt war, zugute. Somit wurde seine furiose Aufholjagd mit einer sehr guten Zeit und einem herausragenden ersten Gesamtplatz gekrönt.

Daniel und Thomas absolvierten die ersten ca. 7km gemeinsam und arbeiteten sich langsam weiter nach vorne. Schließlich konnte Thomas zum Ende hin noch wertvolle Sekunden gutmachen, was ihm dann den 9. Platz einbrachte. Daniel folgte ihm ein paar Sekunden später über die Ziellinie und belegte mit dieser Zeit den 12. Platz. Auch Lukas konnte wie erwartet beim Laufen einige Plätze gut machen und sich im guten Mittelfeld positionieren.

Neben den Liga-Startern waren auch noch Jürgen Weiß und Christoph Ostalecki am Start. Sie starteten ebenfalls auf der Kurzdistanz und erzielten dabei gute Ergebnisse.

Fazit: Mit der absoluten Bestbesetzung gelang unserer Liga-Mannschaft nun der Sprung aufs Treppchen und dies sogar mit deutlichem Vorsprung zu Platz 3. Marco als Einzelsieger hatte daran natürlich einen Bärenanteil. Aber auch die weiteren Ergebnisse der weiteren Team-Mitglieder müssen sich dahinter nicht verstecken. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung konnte sogar der bisherige Tabellenführer aus Fürth geschlagen werden! Zudem konnte das Team in der Tabelle auf Rang drei klettern und hat somit das „Team.twenty.six“ aus Roth überholt. Nun liegt der Fokus auf dem vierten und letzten Wettkampf am 3. August in Kitzingen, bei welchem sich die Jungs wieder ein Ergebnis „weit vorne“ wünschen.

Teammanager Jürgen Weiß lobte die geschlossene Mannschaftsleistung und wünscht sich für den letzten Wettkampf wieder einen guten Wettkampf. „Eventuell kann das Team ja dann auch in der Gesamtwertung noch den ein oder anderen Rang gut machen“.

Einzelergebnisse:

Marco Benz: Platz AK (1); Schwimmen: 0:25:11.82; Rad: 0:55:33.11; Lauf: 0:38:04.11; Gesamt: 1:58:49.04

Thomas Wittmann: Platz AK (4); Schwimmen: 0:24:56.39; Rad: 0:58:57.27; Lauf: 0:41:22.25; Gesamt: 2:05:15.91

Daniel Reindl: Platz AK (5); Schwimmen: 0:23:45.79; Rad: 1:00:11.67; Lauf: 0:41:42.04; Gesamt: 2:05:39.50

Christoph Ostalecki: Platz AK (8); Schwimmen: 0:25:14.17; Rad: 1:01:35.76; Lauf: 0:45:06.92; Gesamt: 2:11:56.85

Lukas Gruber: Platz AK (11); Schwimmen: 0:26:55.99; Rad: 1:04:50.70; Lauf: 0:44:30.96; Gesamt: 2:16:17.65

Jürgen Weiß: Platz AK (6); Schwimmen: 0:27:19.82; Rad: 1:09:55.59; Lauf: 0:52:47.42; Gesamt: 2:30:02.83

2 Gedanken zu “Triathlon Hof (Dritter Liga- Wettkampf und Einzelstarter)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s