Challenge Walchsee 2013 Rennbericht

Der Wecker klingelt um 6:30 Uhr früh in Oberaudorf und es regnet schon seit ca. 3 Uhr durchgehend. Motivation kennt keine Grenzen.
Nach dem Frühstück dann doch eine Regenpause auf dem Weg zum Start am Walchsee. Vielleicht wird das doch noch halbwegs trocken. Mal sehen.
Um 8:15 stehe ich am Rad und bin gerade beim letzten Check als es wie aus Eimern zu gießen beginnt. Alle flüchten sich ins Wechselzelt und hier treffe ich gleich Wolfgang Schumacher.
Nachdem es nicht so aussieht als wenn es in nächster Zeit hier mal einen trockenen Moment geben wird ziehe ich gleich mal den Neo an. Mein After Race Beutel ebenso wie Rad und Laufbeutel sind bereits klatschnass.

Topmotiviert (*witz*) gehts auf zum Start. Hier treffe ich Wolfgang nochmal und Wünsche ihm viel Erfolg. Aussentemperatur 14 Grad, Wassertemperatur 20 Grad. Pünktlich zum Start hört es auf zu Regnen aber nur für 5 Minuten.
Gottseidank bekomme ich nichts davon mehr mit nach dem Startschuss. Für Wellenstarts finde ich doch, dass das Gedränge ziehmlich groß ist aber im Großen und Ganzen bin ich mit der Schwimmzeit von knap 34 Minuten zufrieden.
Dann ab aufs Rad, natürlich bei Regen. Hier gehts zunächst relativ flach die ersten 8 km entlang. Dann schon der erste Berg. Dabei ist das hochfahren noch angenehmer als die Bergabpassagen. Bergab bin ich die ganze Zeit auf der Bremse da er schlechte Straßenbelag zusammen mit der Näße wirklich eine gefährliche Mischung darstellt. Dann der erste Wendepunkt und den Berg wieder hoch. Dann endlich mal ca. 15 km flach auf der man halbwegs gefahrlos Tempo machen kann. Gelegentlich lässt der Regen auch nach aber da man immer in der Gischt des Vordermanns fährt (auch bei 10 Meter Abstand!!) merke ich davon nichts. Außerdem bilden sich hier massiv Radgruppen. Ich habe auch auf der ganzen Strecke keine Race Marshalls gesehen. Wäre für die auch schwierig geworden, da es für die Radfahrer schon sehr eng war. Motorräder hätten da nicht mehr hingepasst. Immer noch in der ersten Runde gehts nochmal durch den Ort Walchsee und dann nach ein paar Metern außerhalb des Ortes erstmal auf schmalen Wegen mit gefährlichen Kurven bergab. Bei den Wetterbedigungen wirklich grenzwertig. Dann wieder bergan nach Walchsee hoch und dieselbe Runde nochmal. Generell läuft das Radfahren für die Verhältnisse recht gut aber der Spaß hält sich in Grenzen. Die kompletten 90 km durch ist von leichtem Regen bis Starkregen alles dabei. Nur Sonne ist keine zu entdecken.
Nach einer trotzdem recht guten Radzeit von 2:40 (waren das wirklich 90km???) gehts dann auf die Laufstrecke (wieder bei Regen). Die erste Runde ist noch recht kurzweilig auch wenn mich ein „Hügel“ doch recht überrascht. Der ist nicht ohne und den noch weitere 3 Mal??
In der zweiten Laufrunde hört der Regen auf. Gibts ja nicht…
Nachdem die Strecke und die Schuhe schon durchweicht sind macht das aber auch nicht mehr viel aus.
Ich laufe noch 2 weitere Runden und nach 1:46 für den HM komme ich dann endlich auch (ohne Regen!!!) im Ziel an. Dann ab unter die Dusche und die Welt sieht schon wieder besser aus. Frisch geduscht und ohne Regen ist der Rückblick dann doch recht gut. Für die Verhältnisse bin ich  mit einer Gesamtzeit von 5:08 wirklich sehr zufrieden. Mit Platz 238 bei 1073 Männern finde ich mich auch recht weit vorne in der Ergebnisliste. Passt.
Nur noch schnell das Rad holen und dann heim. Aber typisch für den Tag, kaum stehe ich in der Schlange für den Radcheckout regnet es nochmal heftig. Da es mit dem Checkout länger dauert bin ich wieder komplett durchnässt. Irgendwie rundet dies den Tag noch ab…

Ergebnisse der Twin Starter:

Platz Pl. Start Name AK Swim Trans 1 Bike Trans 2 Run Ziel
562 2 290 » Schumacher, Wolfgang (GER) 60-64 00:41:48 00:04:15 02:56:17 00:03:09 01:57:46 05:43:12
238 39 961 » Plendl, Michael (GER) 35-39 00:33:54 00:04:00 02:40:44 00:03:02 01:46:59 05:08:37
799 36 307 » Hauff, Siegfried (GER) 55-59 00:50:29 00:07:01 03:21:26 00:04:33 02:19:21 06:42:49

Gratulation an Wolfgang „Schumi“ Schumacher zum 2ten Platz in der AK 60-64!!!!!!
Saustark, besonders der Radsplit!!

Ein Gedanke zu “Challenge Walchsee 2013 Rennbericht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s