Race Around Germany – das können nur echte Windschatten Athleten

3300 Kilometer Radfahren am Stück. Bei Tag und bei Nacht. Manni „Grundlagenpflasterer“ Büttner und Gerhard „was der Manni kann kann ich schon lang“ Liebel stellen sich dieser Herausforderung beim „Race around Germany“. 
Seit Oktober trainieren die beiden für das Rennen rund um Deutschland. 500 bis 800 Kilometer entweder beim Spinning oder beim Wochenendausflug (Wetter egal) kommen so pro Woche zusammen.

Am 24. Juli reichen 800 Kilometer pro Woche nicht aus. 3300 Kilometer sollen nach rund einer Woche auf dem Tacho stehen. Aber auch mit acht bis neun Tagen wären Büttner und Liebel zufrieden.

Gestartet wird in Cham. Von dort geht es Richtung Passau, Salzburg und Bodensee. Die Strecke verläuft weiter über den Schwarzwald und die Rheinebene. Sogar das elsässischen und belgischen Boden werden die Reifen bewähren. Ob auch die Fahrer einen Fuß auf das ausländische Terrain setzten werden, ist ungewiss. „Wir steigen nur ab, um Ruhepausen zu machen, kurz zu schlafen.“ Gegessen und getrunken wird auf dem Fahrrad. Nachts leuchten helle Fahrradlichter den Weg.
In 24 Stunden schaffen die Athleten rund 500 Kilometer. Das ist ein Schnitt von 25 Stundenkilometer. So die Theorie. „Alles was nach Tag drei kommt, ist für uns völliges Neuland“, meint Gerhard. Weitere Unwegsamkeiten: Das Wetter, die Muskeln, die Psyche.
Während des gesamten Rennens ist das Begleitteam um Physiotherapeuthin Elke Röll dabei. Außerdem gehen Freunde, Verwandte und Vereinskollegen mit auf die Deutschlandreise. Sie steuern je einen Wohnwagen und ein Begleitfahrzeug, das Werkzeug, Verpflegung und Fahrräder mitfährt .
Manfred startet am 24. Juli um 8 Uhr in Cham, Gerhard eine halbe Stunde später. Das Fahren im Windschatten ist verboten. Ob Manfred seine Leightweight Scheibe fahren wird ist zum Redaktionsschluss noch offen. Wir können aber sicher sein, dass sein Material stimmen wird :-). „Die ersten Tage wird es noch um Zeiten gehen“ glaubt Manni, „danach nur noch ums Ankommen“.
Wir werden an euch denken Jungs wenn wir im Biergarten sitzen! Außerdem sind wir gespannt was euch nächstes Jahr noch einfallen wird!!

Ein Gedanke zu “Race Around Germany – das können nur echte Windschatten Athleten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s